SpracheStartseite Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbHStartseite Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Oberlausitz - FerienregionOberlausitz - WirtschaftsregionOberlausitz - KulturregionOberlausitz - Regionalmanagement

Nachhaltige Fischereiwirtschaft

Die Karpfenteichregion Oberlausitz ist eines von den in Deutschland ausgewählten Fischwirtschaftsgebieten, welches mit Mitteln aus dem Europäischen Fischereifonds (EFF) nachhaltig entwickelt werden soll.

Die Karpfenteichregion Oberlausitz gehört zum Freistaat Sachsen und ist der südliche Teil der Lausitz . Sie umfasst das gesamte Territorium der Landkreise Bautzen und Görlitz.

Fläche: 4.497 km²
Einwohner: 622.205 ( 31.12.2007)
Größtes bewirtschaftetes Teichgebiet in Deutschland:
über 1.000 Teiche mit einer Fläche von 5.200 ha
Teichwirtschaften:
25 Haupterwerbsbetriebe
ca. 60 Nebenerwerbsbetriebe, Vereine, Verbände, Hobbybewirtschafter
Anteil Karpfen: 80 %

Der Europäische Fischereifonds (EFF) ist das Förderprogramm für die Fischereipolitik der Europäischen Union.

Ziele des EFF sind unter anderem die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung im Bereich Fischerei, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der betrieblichen Strukturen und die Entwicklung wirtschaftlich lebensfähiger Unternehmen im Fischereisektor. Außerdem soll der Umweltschutz verbessert werden. Ein wesentliches Ziel ist es, die Überfischung in manchen europäischen Gewässern zu stoppen und damit die Zukunft der Fischerei zu sichern.

Für den Zeitraum von 2007 bis 2013 stehen etwa 3,9 Milliarden Euro zur Verfügung. Knapp drei Milliarden sind für Gebiete mit einer unterdurchschnittlichen Wirtschaftskraft vorgesehen. Die übrigen Mittel verteilen sich auf die anderen EU-Staaten sowie einen kleinen Anteil, der direkt von der Europäischen Kommission verwaltet wird.

Der Europäische Fischereifonds hat fünf Schwerpunkte, für den Fördermittel bereit stehen:

  1. Anpassung des Bestands an Fischerbooten
  2. Aquakultur, Binnenfischerei, Verarbeitung und Vermarktung
  3. Vorhaben von allgemeinem Interesse
  4. Nachhaltige Entwicklung von Fischereigebieten )*
  5. Technische Hilfe, um die Bereitstellung der Fördermittel zu erleichtern

)* Die Karpfenteichregion Oberlausitz ist eines von den in Deutschland ausgewählten Fischwirtschaftsgebieten, welches mit Mitteln aus dem Europäischen Fischereifonds (EFF) nachhaltig entwickelt werden soll.

Quelle: www.eu-info.de

Sortieranlage

Sortieranlage


Ansprechpartner in der Oberlausitz

Dipl.-Ing. Antje Lehmann
Standortmarketing
Produktmanagement Oberlausitz genießen

Marketing-Gesellschaft
Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Humboldtstraße 25
02625 Bautzen

antje.lehmann@oberlausitz.com

Telefon: +49 (3591) 487713
Telefax: +49 (3591) 487748

Vcard anzeigen

Anfahrt: Lage im Stadtplan bei Google Maps

Ansprechpartner in Sachsen

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Referat 35 „Tierische Erzeugnisse“
Mathias Meyer

Archivstraße 1
01097 Dresden

Telefon: +49 (351) 564 2357

Mathias.Meyer@smul.sachsen.de

Ansprechpartner in Deutschland

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Dr. Gerd Conrad

Rochusstraße 1
53123 Bonn

Telefon: 0228-99529-4227
Telefax: 0228-99529-4410

621@bmelv.bund.de

Ansprechpartner bei der Europäischen Kommission

Europäische Kommission
Generaldirektion Maritime Angelegenheiten und Fischerei
Referat Information und Kommunikation

B-1049 Brüssel

Telefon: +32 2 299 11 11
Telefax: +32 2 299 30 40

FARNET-Unterstützungsstelle

Plattform für die Vernetzung
der europäischen Fisch-wirtschaftsgebiete
Gilles van de Walle

Rue Saint Laurent 36-38
B-1000 Brüssel

Telefon: +32 2 613 26 58
Telefax. +32 2 613 26 59

gilles.vandewalle@farnet.eu
www.farnet.eu

English Česky Polski Français Serbsce