Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH

Oberlausitz aktiv erleben

Ein lauschiges Plätzchen – Wanderung zum höchsten Berg der Oberlausitz

Vom Naturparkhaus mit Tourist-Information schlängelt sich der Weg durch den Erholungsort Waltersdorf zum Gebirgspass hinauf. Denkmalgeschützte Umgebindehäuser mit teils reich verzierten Sandsteinstöcken säumen den Weg des einstigen Bauern- und Weberdorfes hinauf zur Lausche. Empfehlenswert in Höhe „Rübezahlbaude“ ist ein kleiner Abstecher zum Lauschemoor auf tschechischer Seite. Ein etwa 750 Meter langer Ringlehrpfad mit vier Lehrtafeln führt um das Moorgebiet. Der weitere Aufstieg zum höchsten Punkt der Oberlausitz, der 793 Meter hohen Lausche wird mit einem unvergesslich schönen Panoramablick bis weit hinein ins Riesengebirge, in die Sächsische Schweiz und das Lausitzer Bergland belohnt. Das Gipfelbuch liegt für einen Eintrag bereit und ein lauschiges Plätzchen für ein Picknick im Grünen lässt die Wanderherzen höher schlagen.

Blick über Waltersdorf zur Lausche

Blick über Waltersdorf zur Lausche

Startpunkt: Naturparkhaus mit Tourist-Information in Großschönau/Erholungsort Waltersdorf
Länge der Tour:
ca. 5 km

Karte zur Wanderung zum höchsten Berg der Oberlausitz – Lausche

Waltersdorf

Faltkarte „Oberlausitzer Wanderwelt – Tourenplaner“

Faltkarte „Oberlausitzer Wanderwelt – Tourenplaner“

Faltkarte herunterladen

Broschüre online durchblättern

Faltkarte bestellen

Kontakt

Tourist-Information
Hauptstraße 28
02799 Großschönau OT Waltersdorf

Telefon: +49 (35841) 2146

touristinfo@grossschoenau.de
www.grossschoenau.de

English Česky Polski Français Serbsce